Simon Collins „Sound Of Contact: Dimensionaut“

Ich schreibe das hier, weil mich diese Platte, wann immer ich sie höre, auf Grund ihrer Schönheit außerordentlich fasziniert. Und ich werde es versuchen zu zeigen und zu erklären, warum.

Ja, Simon Collins (* 1976, wie ein echter Rocker in Hammersmith) ist ein Collins, und daher scheint er – wie sein Bruder  Nic – mit dem Fluch Leben zu müssen, hinter seinem Vater Phil herzutrommeln. Das ging mit 5 Jahren los, dann kam die Scheidung und die Umsiedelung nach Vancouver. Musikalisch blieb es rund um ihn lange Zeit verdächtig still. Da gab’s mal den Versuch einer Single zusammen mit Howard Jones. Sein musikalisches Coming Out hieß dann „Pride“, im Backupgesang der Vater Phil, und damit wurde er zum ersten Mal mit über 100.000 Verkäufen in den Top 100 wahrgenommen. Seine Single „Keep It Dark“, ein Genesis Titel, wurde bereits 200.000 mal heruntergeladen. Mit 37 wurde er schließlich, zur Freude der Familie, wegen Handelns mit harten Drogen festgenommen. Leider die typische Karriere eines Jugendlichen aus einer Verwöhnatmosphäre. (mehr …)