Johnny Cash „American Recordings“: Abschied eines Urgesteins

  Joachim-Ernst Berendt, einer der faszinierendsten Musikjournalisten, die Deutschland je hatte, hat sich einmal im Rahmen seines Projekts „Die Welt ist Klang“ (bei Zweitausendeins) u.a. auch mit dem Spätwerk großer Musiker und deren Beschäftigung mit dem nahenden Tod auseinandergesetzt. Eines seiner berühmtesten Beispiele ist die radikale Abwendung Mozarts weg von Read More

Mark Knopfler: „Ich spiele Gitarre wie ein Klempner“

  Mark Knopfler, Mitbegründer der Dire Straits (= Bittere Notlage, Durststrecke), ist trotz Geburt in Glasgow von ganzem Herzen Brite. Für die Einen ist er der größte Langeweiler seit Erfindung des Saiteninstruments. Für die Anderen entlockt er seiner Gitarre charismatische Töne und wird zu den besten Gitarristen der Welt in Read More

Neil Young: „Le Noise“ vom ‚Godfather of Grunge‘

Das 2010 entstandene „Le Noise“ ist das 34.(!) und noch lange nicht das letzte Studioalbum des Kanadiers Neil Young (*1945). Der Titel der Veröffentlichung ist ein Wortspiel und bezieht sich auf den Produzenten Daniel Lanois, über den hier bereits geschrieben wurde. Der Begriff des Grunge (s. Überschrift) steht für einen besonders experimentierfreudig rauen Read More